home gym

Du willst dir den Traum von einem eigenen Home Gym erfüllen, aber weißt weder, welche Geräte Du benötigst, noch wie Du das anstellen sollst, geschweige denn, wie viel dich das ganze kosten wird? Dann bist Du hier genau richtig. In diesem Artikel gehe ich Schritt für Schritt mit dir durch, wie Du dein eigenes Home Gym aufbaust, was Du alles an Geräten benötigst, welche Kosten dort auf dich zukommen werden und ein paar weitere spannende Dinge.

 

Was ist ein Home Gym?

Ein Home Gym ist nichts anderes, als ein Fitnessstudio Zuhause. Es kann ganz unterschiedlich aussehen, groß, klein, viele Geräte, wenig Geräte etc. Es kann einem Fitnessstudio gleichen, aber auch nur aus einer Hantelbank und zwei Kurzhanteln bestehen. Das größte mir bekannte Home Gym besitzt kein geringerer als Mark Wahlberg. Um dir zu zeigen, was alles möglich ist, wenn man das passende Kleingeld hat, ist hier ein Video.

Wie Du siehst, ist die Grenze nach oben offen. Mark hat Geräte, von denen die meisten Fitnessstudios träumen. Aber sind wir ganz ehrlich, keiner bzw. die aller wenigsten von uns werden so ein Home Gym haben.

 

Wo sollte man einen Trainingsraum am besten einrichten?

Einen Trainingsraum kannst Du so gut wie überall einrichten. Du kannst das Wohnzimmer, das Schlafzimmer, den Keller, oder einen eigenen Raum dafür verwenden. Vom Dachboden würde ich allerdings abraten, es sei denn Du kannst in klimatisieren, da Du ansonsten im Sommer dort oben kaputt gehen wirst.

Ist der Platz bei dir jedoch begrenzt und Du trotzdem einen Trainingsraum einrichten willst, gibt es zum Beispiel faltbare Schrägbänke, die Du nach dem Gebrauch einfach in die Ecke, oder in den Abstellraum stellen kannst und sie dann keinen Platz mehr einnehmen. Die Gewichte und Hantelstagen kannst Du ebenfalls einzeln in der Ecke stellen, sodass Du nach dem Training den Platz wieder für dich hast.

 

Was gehört in ein Home Gym?

Es kommt ganz darauf an, was Du an Geräten haben möchtest. Jedoch gibt es einige Basics die in jedem Home Gym vorhanden sein sollten. Dazu gehört:

Hast Du diese Dinge in deinem Trainingsraum, kannst Du schon eine ganze Menge anrichten und benötigst kein Fitnessstudio.

 

Was kostet ein Home Gym?

eigenes Home GymNun stellt sich die Frage, was das Ganze überhaupt kostet. Das lässt sich nur schwer beantworten. Ich würde dich eher Fragen, was Du für ein Budget zur Verfügung hast. Ich habe damals ca. 600€ ausgegeben. Dafür habe ich eine Schrägbank, eine Hantelbank, mehrere Kurzhantel, einige Langhantelstangen, eine SZ-Stange, ein Reck mit integrierter Hantelbank und einiges an Gewichten bekommen. Ein paar Dinge, wie den Turm hatte ich schon vorher und einige Geräte, kamen später dazu.

Und genau so entsteht ein Home Gym. Man fängt mit den Basics an und erweitert es dann nach und nach.

Um dir aber jetzt eine konkrete Antwort auf die Frage, wie viel ein Trainingsraum Zuhause kostet zu geben, orientiere ich mich an den Basics. Ich würde sagen, dass Du 300 eher noch 400€ in die Hand nehmen solltest um dir ein grundlegendes Home Gym aufzubauen.

Grundsätzlich solltest Du lieber etwas mehr ausgeben, da Qualität sehr wichtig ist. Stell dir einmal vor, Du hast dir eine billige Hantelbank gekauft, setzt dich mit viel Gewicht darauf und sie bricht in sich zusammen. Was dabei passieren kann, möchte ich mir nicht ausmalen. Spare also nicht an der falschen Stelle.

Wenn Du jetzt sagst, dass Du keine 400€ übrig hast, ist das kein Problem. Aus diesem Grund habe ich für dich den Home Trainer entwickelt, mit dem Du es schaffst mit nur zwei Kurzhanteln Muskeln aufzubauen, oder abzunehmen, egal ob mit, oder ohne Home Gym.

So würde ich es auch empfehlen. Starte mit zwei Kurzhanteln und nach und nach kaufst Du dir weitere Dinge. So gestaltet sich dein Trainingraum von ganz alleine.

Mein Tipp: Um dir dein Home Gym günstig aufbauen zu können, schau doch mal bei eBay Kleinanzeigen und schaue, was momentan in deiner Umgebung so alles angeboten wird. 😉 (Gebrauchtpreis für Gewichte = 1€ pro Kilo, weit darüber würde ich nicht gehen)