Der erste Tag im Fitnessstudio

25. Juli 2016 gerojuecker

Wahrscheinlich warst du schon das erste Mal im Fitnessstudio. Falls nicht kannst du dir hier ein Bild von diesem ersten Mal machen. In diesem Beitrag erfährst du von meinem ersten Mal. Von dem, was ich richtig gemacht habe, von meinen Fehlern und wie du es besser machen kannst.

Ganz unten gibt es eine Zusammenfassung von den nützlichen Informationen, falls dich meine Geschichte nicht interessieren sollte. Aber falls du gerade im Bett liegst, oder wo auch immer und nicht weißt, was du machen sollst, kannst du sie gerne lesen 🙂

 

Wie kam es zum ersten Mal?

Ich kann mich noch relativ gut an die Anfangszeit erinnern und auch noch wage an der aller erste Mal. Es ist ja auch gerade etwas länger als zwei Jahre her. Welche Erinnerung mir aber noch stärker im Kopf geblieben ist, ist die Zeit vor dem Gym. Ich wollte umbedingt ins Fitnessstudio, um jeden Preis. Das problem allerdings war, dass ich zu jung war. Ich war gerade mal 15 Jahre alt und das Studio duldete nur Mitglieder ab mindestens 16 Jahren. Davon wollte ich mich aber nicht abbringen lassen.

Mein Traum war es in diesem verdammten Studio trainieren zu dürfen. Andere erzählten ständig, wie es dort ist und ich konnte Nachts nicht ruhig schlafen, da ich unbedingt trainieren wollte. Da ich bis dato noch nie ein Fitnessstudio von innen gesehen habe, habe ich mir Bilder auf Google angeschaut und mich übers training im Internet informiert, was allerdings nicht sonderlich hilfreich war, da das verlangen endlich trainieren zu können dadurch zusätzlich verstärkt wurde. Das Wissen, welches ich mir während der langen Zeit angesammelt habe war jedoch Gold wert.

Der Wille dort zu trainieren war letztendlich so groß, dass ich einen inoffiziellen Weg gefunden habe doch dort trainieren zu können. Und zwar mit einer volljährigen Aufsichtsperson, die immer dabei sein musste. So konnte ich mich schon mit 15 ins Gym schmuggeln. Was ich dir eigentlich damit sagen will ist, das dort wo ein Wille auch wirklich ein Weg ist. In diesem Moment ist mir klar geworden, dass dieses Sprichwort nicht nur immer so daher gesagt wird, sondern das da wirklich etwas dran ist.

Mein erstes Mal

Mein erstes Mal war so, wie die meisten ersten Male eben so sind. Ich kam ins Gym und war einfach überglücklich endlich vernünftig trainieren zu können. Mein Kollege (die volljährige Aufsichtsperson) führte mich rum. Als wir jedoch dann die Trainingsfläche betraten, war ich plötzlich doch nicht mehr Feuer und Flamme. Ich kam mir eher ziemlich fremd vor und alle guckten mich an. Zudem wusste ich auch gar nicht, was ich trainieren sollte und mit welchem Gewicht, also schloss ich mich meinem Kollegen an und trainierte mit ihm. Das ist der erste Fehler den ich gemacht habe. Es ist völlig unsinnig mit dem Plan eines anderen zu trainieren, wenn er auf einen anderen körperlichen Level als man selbst ist.

Nach den ersten Tagen kamen immer wieder Mitglieder zu mir und meinten, dass ich die Übung falsch mache. Das skurrile war, dass diejenigen meistens genauso kacke aussahen wie ich zu dem Zeitpunkt auch. Ich glaube diese Menschen gibt es in jedem Studio und jeder kennt sie. Mein zweiter Fehler war, dass ich als total naiver Neuling auf die anderen gehört habe. Einerseits, da sie schon länger trainierten als ich und anderer seit, wollte ich sie endlich loswerden. Im Nachhinein weiß ich, dass es völlig irrelevant ist, wie lange jemand schon trainiert. Denn es gibt viele, die seit Jahren trainieren und immer noch gleich aussehen.

Mein Tipp an dieser Stelle, seid nicht so naiv, wie ich es war und hört nur auf Leute die wirklich schon etwas erreicht haben und die vertrauenswürdig aussehen. Achtung! Allerdings musst du auch wissen, was genau du beim Training tust. Du solltest nicht die Ratschläge anderer abweisen, wenn du selbst keine Ahnung hast! Aus diesem Grund ist der Erfolg gerade am Anfang sehr Abhängig von deinem Wissen. Um so besser du informiert bist, desto besser sind deine Erfolge

Meine Fehler & Tipps

Fehler

  • Nach dem Plan eines anderen trainieren
  •  Auf Ratschläge unprofesioneller Personen hören

Tipps

  • Nehme Ratschläge professioneller Personen an
  • Informiere dich, bevor du mit dem Training beginnst
  • Besorge dir einen vernünftigen Trainingsplan
  • Fange am ersten Tag direkt damit an, dich mit wenig Gewicht an die Übungen zu gewöhnen
  • Finde schnellstmöglich dein Trainingsgewicht für die Übungen

 

Empfehlungen

  • Um die groben Basics zu lernen, lade dir unbedingt das FitnessStarterPack Free kostenlos herunter.
  • Wenn dir die Free Version nicht ausreicht, weil du nicht nur die Basics erlernen, sondern auch Erfolge sehen willst empfehle ich dir das FitnessStarterPack.
  • Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, habe ich für den optimalen Start mit den besten Erfolgen habe ich speziell für Anfänger den FitnessStarterClub entwickelt.
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.