Erfolg

5 Schritte zum langfristigen Erfolg

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Erfolg, Motivation

Die Frage, wie man seine sich Ziele setzt, um sie zu erreichen, wird oft gestellt und ist sehr wichtig! Oft wird uns gesagt, dass wir unsere Ziele nicht zu hoch setzten sollen, damit wir nachher nicht enttäuscht werden, wenn wir sie nicht erreichen. Ich behaupte das Gegenteil! Grayson Marshall Sagte eins: „If people aren’t laughing at your dreams then your dreams aren’t big enough!
Und genau so ist es auch!!

 

Schritt 1

Habe keine Angst davor deine Ziele zu hoch zu setzten und lass sie dir von NIEMANDEM runtersetzten oder gar wegnehmen. Wenn jemand sagt, sei froh, wenn du einen Polo fährst, immerhin kommst du günstig von A nach B, sagt ihm einfach, dass du keinen beschissenen Polo fahren möchtest. Denn du möchtest einen verdammten Lamborghini!! Also lass die Leute reden. Wenn sie Polo fahren wollen, lass sie Polo fahren!

Du willst etwas Besseres! Du willst kein Leben, wie jeder andere! Du willst das Leben, was du dir erträumst! Was machst du, wenn du irgendwann stirbst? Vielleicht sogar frühzeitig?

Willst du im Sterbebett liegen und sagen, ich habe nie etwas in meinem Leben gemacht, was ich machen wollte. Ich habe nie meine Träume gelebt. Ich habe nie das erreicht, was ich erreichen wollte. Erst war ich in der Schule, dann habe ich studiert und war dann die ganze Zeit arbeiten, damit ich später in meiner Rente mir ein schönes Leben haben kann. Bullshit! Willst du das wirklich? Willst du wirklich ein Leben in diesem Hamsterrad führen?

Warum lebst du nicht einfach deinen Traum? Warum sagst du, ich habe keine Zeit dazu. Ich habe keine Zeit hart für meinen Traumkörper zu arbeiten? Ich habe keine Zeit, Zeit mit meiner Freundin zu verbringen. Ich habe keine Zeit…

 

Schritt  2

Setz dir Ziele und kämpfe verdammt nochmal dafür!

Ziele sind das, was uns anspornt, Ziele geben uns die nötige Motivation!
Ich sagte vorhin, dass eure Ziele grenzenlos sein sollen, und dass ist auch richtig so.

 

Schritt 3

Wichtig ist, dass ihr euer großes Ziel in vielen kleine Ziele unterteilt.

Fokussiere immer das nächst mögliche Ziel an, aber verliere niemals das große aus den Augen.

Es ist genau, wie beim Training.

Dein Ziel ist es deinen  Traumkörper zu erreichen! Und das wird es auch immer bleiben. Trotzdem setzt du dir jeden Tag ein neues Ziel, und zwar besser zu sein, als am vorherigen Tag. „Der Weg ist das Ziel.“ Genau das bezweckst du damit. Und am Ende steht der Erfolg, dein Großes Ziel.

Ziele sind das Wichtigste auf dieser Welt. Ein Mensch ohne Ziele, ist kein freier Mensch, er ist gefangen im Hamsterrad der Gesellschaft.

Warum habe ich mit 17 Jahren bereits so einen Körper?

Ganz einfach. Ich will der Beste sein, indem was ich tue und dafür kämpfe ich jeden verdammten Tag.

 

Schritt 4

Du kannst es genauso schaffen, du musst lediglich deinen Arsch hochkriegen, den inneren Schweinehund bezwingen und verdammt nochmal damit beginnen!

Wenn du einmal begonnen hast, hat das Durchhaltevermögen höchste Priorität. Und jetzt kommen wieder deine Ziele ins Spiel, die dir dabei helfen dieses Durchhaltevermögen aufrecht zu erhalten.

Wenn Leute mit dem Training beginnen und nach zwei Monaten wieder aufhören (jeden Januar gut zu beobachten ;)!), dann ist deren Durchhaltevermögen nicht groß genug und deren Ziele zu klein bzw. sind es keine reellen Ziele, die sie zu 100% erreichen wollen. Sie werden auch Träume genannt.

 

Schritt 5

Gib deinen Zielen die höchste Priorität!

Der Unterscheid zwischen denjenigen, die durchhalten und denjenigen, die aufgeben, wenn es hart auf hart kommt ist, dass diejenigen, die versagen lediglich Wünsche haben. Doch Wir haben ZIELE!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.